theorie

 

Die Ausbildung zum/zur Klinischen PsychologIn/GesundheitspsychologIn nach dem Psychologengesetz 2013 (PG 2013) :

 

 

Aufnahmevoraussetzungen für die Ausbildung zum/zur Klinischen PsychologIn und/oder GesundheitspsychologIn

 

ψ      Abgeschlossenes Psychologiestudium: mind. Diplomstudium/Masterstudium (§ 7 Abs. 1 PG)

ψ      Allgemeinärztliches Zeugnis über die physische Eignung und dem Ausschluss von ansteckenden Krankheiten

ψ      Klinisch psychologisches/psychiatrisches Gutachten über die psychische Eignung

ψ      Aufnahmegespräch bei der Ausbildungseinrichtung

 

 

Gemeinsames Grundmodul im Ausmaß von 220 Einheiten mit anschließender schriftlicher Abschlussprüfung (180 Euro).

Wichtig: Für die Abschlussprüfung gibt es jährlich einen vom BMGF genehmigten Fragenkatalog. Nach positiv absolvierter Abschlussprüfung erfolgt das Aufbaumodul Klinische Psychologie und/oder Gesundheitspsychologie im Ausmaß von jeweils 120 Einheiten. Anschließend erfolgt eine mündliche, kommissionelle Abschlussprüfung (zwischen 550 und 600 Euro – dies ist von Eurer theoretischen Fachausbildungsstelle abhängig). Die Kommission besteht aus drei Vorsitzenden (PrüferIn der eigenen Ausbildungseinrichtung, PrüferIn einer fremden Ausbildungseinrichtung, PrüferIn, die/der an keiner Ausbildungseinrichtung lehrt).

 

Der Inhalt der Prüfung sind die zwei verfassten Fallstudien (Klinische Psychologie) bzw. die verfasste Fallstudie und die Projektarbeit (Gesundheitspsychologie). Im Oktober 2016 hat das BMGF das Ausmaß der Fallstudien von 5-8 Seiten auf mind. 15 Seiten angehoben. Im Falle von schon geschriebenen Fallstudien werden noch die „alten“ Richtlinien akzeptiert (Nachweis: Mit dem Arbeitsvertrag kann belegt werden, in welchem Zeitraum man gearbeitet hat. Nach Ende des Arbeitsverhältnisses, hat man keinen Zugang zu den Fall-Daten. Die Fälle sind in den meisten Fällen elektronisch abgespeichert – dies ist ebenfalls ein Nachweis, wann man diese geschrieben hat.) Achtung: Mit Beginn der theoretischen Ausbildung muss die Ausbildung innerhalb von fünf Jahren abgeschlossen werden (ansonsten muss die Ausbildung neu begonnen werden, wobei Anrechnungen möglich sein werden).  Außerdem müssen sich 500 Stunden theoretische und praktische Ausbildung überschneiden. Ausnahmen siehe § 8 Abs. 3 PG.

 

Ausbildungseinrichtungen

 

 

Kosten

 

Für die gesamte Ausbildung muss mit etwa mindestens € 8.000,- gerechnet werden. Daher zahlt es sich aus, Preise zu vergleichen. Vor allem bei der Selbsterfahrung ist es vorteilhaft, sich die eigenen Ansprüche zu überlegen (Klinische Psychologie und/oder Gesundheitspsychologie, Psychotherapie und welche Schule, etc.) und anschließend verschiedenste Angebote einzuholen. Die Kosten pro Einheit Selbsterfahrung liegen bei € 50 bis € 120,-. Erkundigt Euch nach einem Sozialtarif und fragt, ob die Selbsterfahrung von der Steuer absetzbar ist. Des Weiteren ist eine Einheit Selbsterfahrung/Supervision im Psychologengesetz mit 45 Minuten definiert, wobei in der Praxis Einheiten zu 50 Minuten angeboten werden. Dementsprechend könnte sich die Anzahl der Einheiten Selbsterfahrung verringern. 

Achtung: Auf der Selbsterfahrungbestätigung bitte vermerken, dass Einheiten zu 50 Minuten absolviert wurden, die Einheiten sonst  nicht umgerechnet werden.   

 

Stand: Februar 2017